Arbeitszeugnisbewertung Ablauf

Angebot

FAQs

In unserem FAQ-Bereich (Frequently Asked Questions) haben wir Ihre typischen und am häufigsten gestellte Fragen zu unsere Produkten (ArbeitszeugnisGutachten und ZeugnisEntwurf) für Sie zusammengestellt. Sollten Sie hier keine Antwort auf Ihre Fragen finden oder bestimmte Fragen vermissen, sprechen Sie uns gerne an. Unser Experten- und Beraterteam gibt Ihnen gerne Auskünfte zu unseren Produkten.

Wie kann ich mein Zeugnis verschicken?

Sie können uns Ihr Arbeitszeugnis auf vier Arten zukommen lassen:
1. Am bequemsten geht es per Online-Bestellung mit unserem Formular - einfach online ausfüllen und Arbeitszeugnis als Datei uploaden.
2. Am schnellsten geht es per Fax: Fax-Formular downloaden und ausfüllen uns mit Ihrem Arbeitszeugnis zusammen per Fax zusenden.
3. Per Mail: Senden Sie uns Ihr digitales Arbeitszeugnis als Dokument oder als eingescannte Datei als Anhang sowie das Bestellformular an analyse@personalmarkt.de.
4. Sie können uns Ihr Arbeitszeugnis auch gerne per Post zusenden. Laden Sie dazu unser Formular für die Bestellung per Post, drucken Sie das Formular und füllen Sie es aus. Zusammen mit einer Kopie Ihres Arbeitszeugnisses senden Sie uns Ihre Unterlagen an die im Formular angegeben Adresse.
Für alle gilt: Sofern Sie nicht unsere Expressbearbeitung in einem Werktag in Anspruch nehmen gilt eine Bearbeitungsfrist von drei Werktagen. Sie erhalten Ihr ArbeistzeugnisGutachten als handliches PDF-Dokument per E-Mail. Unabhängig von der Bestellweise können Sie Ihr ArbeitszeugnisGutachten auch gerne per Post (Postweg 5,00 €) erhalten. Beachten Sie: Die Lieferungsfrist ist abhängig von der Vollständigkeit und vom Eingang Ihrer Unterlagen.

Wie erhalte ich mein ArbeitszeugnisGutachten?

Wenn Sie nicht ausdrücklich ein ArbeitszeugnisGutachten auf dem Postwege wünschen, stellen wir Ihnen das ArbeitszeugnisGutachten als PDF-Dokument zur Verfügung und schicken es zusammen mit der Rechnung per E-Mail an Sie.
Falls Sie sich für den Erhalt des ArbeitszeugnisGutachten per Post entscheiden: Da der Aufwand für den Postversand mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, stellen wir Ihnen diesen Service mit 5,00 € in Rechnung.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Kurzgutachten für 25,50 € und einem Langgutachten für 49 €?

Unser Kurzgutachten für Mitarbeiter gibt Ihnen auf 8-10 Seiten einen schnellen Überblick über formale und inhaltliche Aspekte Ihres Zeugnisses. Analysiert werden Positions- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbewertung, Zufriedenheitsformel und Schlusssatz, was jeweils in Noten ausgedrückt wird. Unser Langgutachten für Mitarbeiter ist hingegen wesentlich ausführlicher, es umfasst 16-19 Seiten und kommentiert die einzelnen Kriterien ausführlich. Unser Beraterteam decodiert zweideutige Formulierungen und nennt Ihnen die Stellen, an denen Formulierungen verbesserungsfähig sind. Darüber hinaus erhalten Sie konkrete Textvorschläge, die Sie frei zu Ihrer Verfügung für Verbesserungen nutzen können..

Was unterscheidet die Analyse eines Führungskräfte-Zeugnisses von einem Mitarbeiterzeugnis?

Ein Führungskräfte-Zeugnis weist neben den üblichen Elementen eines qualifizierten Zeugnisses auf die Besonderheiten der Personalführung hin. Was seinen Ausdruck in der Bewertung des Arbeitsergebnisses der geführten Mitarbeiter bzw. des Teams findet, ebenso sollte darüber informiert werden, welcher Führungsstil für das Erreichen unternehmensrelevanter Ziele gelebt wird. Diese zusätzlichen Elemente werden von uns sorgfältig geprüft und im Rahmen eines Langgutachtens auch mit Änderungsvorschlägen versehen. Da der Aufwand entsprechend höher ist, berechnen wir Ihnen für ein “Kurzgutachten Führungskraft” 29,50 € und für ein “Langgutachten Führungskraft” 59 €.

Was ist ein ZeugnisEntwurf?

Immer mehr Arbeitnehmer dürfen oder müssen sich ihr Arbeitszeugnis selber schreiben. Keine einfache Aufgabe angesichts der vielen Fußangeln, die in wohlklingenden oder gut gemeinten Formulierungen stecken können. Das Schreiben von Arbeitszeugnissen ist Expertensache. Wir bieten ein nach Ihren individuellen Vorgaben komplettes, unterschriftsreifes Arbeitszeugnis innerhalb von sieben Werktagen für den Preis von 198 € an. Auf unserer Seite ZeugnisEntwurf finden Sie einen ausführlichen beschreibbaren Fragebogen, der uns als Grundlage für die Erstellung eines Entwurfes dient.
Bitte beachten Sie, dass wir nicht prüfen können, ob Sie persönlich das Recht für die Einfügung eines bestimmten Bausteins/Formulierung oder den Entwurf im Ganzen besitzen, oder ob man die Einfügung eines Bausteins bzw. ZeugnisEntwurfes grundsätzlich vor Gericht durchsetzen kann. Wie Ihre individuelle Rechtslage aussieht, fällt nicht in unseren Tätigkeitsbereich und kann nur durch einen Fachanwalt geklärt werden.

Wie bezahle ich?
Sie können Ihr ArbeitszeugnisGutachten auf zwei Arten bezahlen:
  1. 1. Das bequeme Lastschriftverfahren: Um einfach per Lastschriftverfahren Ihren Rechnungsbetrag zu begleichen, müssen Sie uns in dem Bestellformular für die E-Mail-, Fax- und Postbestellung die Erlaubnis dazu erteilen. Wir buchen den ausstehenden Betrag erst nach Zustellung Ihres ArbeitszeugnisGutachten von Ihrem Konto ab. Online ist das Lastschriftverfahren nicht möglich, da geht nur die zweite Variante:
  2. 2. Zahlung auf Rechnung: Sie erhalten mit Ihrem ArbeitszeugnisGutachten eine Rechnung und überweisen diese nach Erhalt Ihres ArbeitszeugnisGutachtens.

Vergessen Sie nicht, sich Ihren steuerlichen Vorteil zu sichern: Sie können mit der Rechnung als Nachweis zu Ihren Gunsten die Kosten für diesen Service im Rahmen einer Einkommensteuererklärung als Werbekosten von der Steuer absetzen/steuerlich geltend machen.

Wer analysiert mein Zeugnis?

Unser Expertenteam ist professionell ausgebildet und verfügt über langjährige Erfahrung. Sie kennen die relevanten formalen und inhaltlichen Aspekte bei der Bewertung, Beurteilung und Erstellung von Arbeitszeugnissen und haben Ihre Interessen fest im Blick.

Wer schreibt mein ZeugnisEntwurf?

Auch das Schreiben Ihres Zeugnisses wird durch unser Expertenteam umgesetzt. Es sind also dieselben Personen, die jährlich Tausende von Arbeitszeugnissen begutachten und damit ganz nah an den aktuellen Entwicklungen der Zeugnisschreibung sind. Der Entwurf wird natürlich so geschrieben, dass er Ihrem Fortkommen so förderlich wie möglich ist.

Wie lange dauert die Bearbeitung des ArbeitszeugnisGutachten?

Wir sichern Ihnen zu, dass die Begutachtung innerhalb von drei Werktagen nach Eingang des Auftrages - sofern Ihre Unterlagen komplett vorliegen - vorgenommen wird. Sollte es einmal eiliger sein, können Sie bei der Bestellung unsere Expressbearbeitung in Anspruch nehmen: Für zusätzlich 8,00 € stellen wir Ihnen im Rahmen unseres Services Expressbearbeitung Ihr ArbeitszeugnisGutachten innerhalb von einem Werktag zu.

Kann ich mich darauf verlassen, dass meine Unterlagen und angegebenen Daten vertraulich behandelt werden?

Der vertrauliche und verantwortungsbewusste Umgang mit den Unterlagen und Daten von Kunden ist fester Bestandteil unserer Arbeitsweise und Unternehmensethik. Ihre Daten und Unterlagen werden streng vertraulich behandelt: Insbesondere Ihre persönlichen Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben und in unserem Hause mit äußerster Diskretion behandelt.

Kann ich persönliche Angaben unkenntlich machen?

Für die Analyse eines Arbeitszeugnisses brauchen wir keine personenbezogenen Daten, Sie können diese auf Wunsch im entsprechenden Dokument gerne durch Schwärzen oder Weglassung und Ausstreichung unkenntlich machen.

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen zu meinem ArbeitszeugnisGutachten habe?

Grundsätzlich sind alle Berater der Zeugnisbegutachtung kompetent in der Beantwortung Ihrer Fragen zu unserem Produkt. Wenn Sie konkrete Rückfragen zu Ihrem ArbeitszeugnisGutachten haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Bearbeiter, wenn Sie allgemeine Fragen haben, die Sie hier nicht beantwortet finden, sprechen Sie uns gerne an.

Bieten Sie auch telefonische und persönliche Beratung an?

Telefonische Beratung findet im Rahmen unseres Langgutachtens in Grenzen und zum Zeugnisentwurf statt. Im Rahmen des Kurzgutachtens ist das auf Grund des geringen Preises nicht zu leisten. Eine persönliche Beratung über konkrete Fragen zum Zeugnis hinaus bieten wir nicht an - dies stellt eine Dienstleistung für sich dar und Sie sollten sich bei Bedarf an professionelle Coaches oder Rechtsanwälte wenden, die Sie persönlich und individuell beraten können.

Kann ich meinem Vorgesetzten das ArbeitszeugnisGutachten zeigen?

Dieses Vorgehen ist immer einzelfallabhängig. Wir können daher nur allgemeine Empfehlungen geben:
Grundsätzlich raten wir dazu, vor der Zeugniserstellung mit dem verantwortlichen Vorgesetzten über die Leistungsbeurteilung ins Gespräch zu kommen, um Missverständnisse oder Konflikte im Anschluss zu vermeiden. Ein vorab geführtes Gespräch über die Inhalte oder gar konkrete Übereinkommen über den Wortlaut sind für beide Seiten von Vorteil.
Sollte dies einmal nicht der Fall sein und Ihnen liegt eine Analyse von uns vor, die Fehler oder ungünstige Bewertungen aufdeckt, dann gibt es Folgendes zu bedenken:
Besteht ein vertrauensvolles Verhältnis zu Ihrem Arbeitgeber und man kann vermuten, dass die unklaren oder fehlerhaften Punkte des Zeugnisses eher durch Unkenntnis entstanden sind, dann spricht sicherlich wenig dagegen, unser Gutachten (allerdings nur das Langgutachten) ins Gespräch zu bringen und so bspw. eine Nachverhandlung des Arbeitszeugnisses zu erwirken. Auf der anderen Seite kann ein Arbeitgeber dies aber auch als Kritik an seiner Kompetenz auffassen, und daher ist Vorsicht geboten.
Unsere Kunden berichten in diesem Zusammenhang häufig davon, dass Ihnen unsere ArbeitszeugnisGutachten soviel Argumentationshilfe bieten, dass sie sich bei etwaiger Neuverhandlung weit besser gerüstet fühlen und schnell und plausibel ein für sie positiveres Arbeitszeugnis erwirken können.

Kann ich meinen Arbeitgeber bitten, die Empfehlungen zu berücksichtigen?

Unsere Empfehlungen sollen Ihnen helfen, ihr Zeugnis mit den Augen eines neuen Arbeitgebers zu sehen. Sollten sich gravierende Fehler oder sehr ungünstige Formulierungen finden, raten wir immer, dies nachbessern zu lassen: Da ein Zeugnis grundsätzlich wohlwollend, wahr, vollständig und klar und dem beruflichen Fortkommen dienlich sein sollte. Je konkreter Sie Ihrem Vorgesetzten eine alternative Formulierung vorschlagen, desto zielführender kann darüber verhandelt werden. Es ist nicht ratsam, unsere umfangreiche Analyse über mehrere Seiten mit an den Verhandlungstisch zu bringen, da sich von Vorgesetzten erfahrungsgemäß ungern Zeit genommen wird, diese gänzlich durchzusehen. Besser wäre es, unsere Verbesserungsvorschläge konkret auf Ihr Zeugnis anzuwenden. Selbstverständlich können sie unsere Formulierungen so verwenden, wie es für Sie hilfreich ist, um ein angemessenes und gutes Zeugnis zu realisieren.

Kann ich meinen ZeugnisEntwurf ändern?
Jederzeit können Sie Ihren ZeugnisEntwurf nach Erhalt individuell Ihren Wünschen anpassen oder verändern. Sie erhalten dazu Ihren ZeugnisEntwurf als ungeschützte und beschreibbare WORD-Datei. Wollen Sie Änderungen vornehmen, bitten wir Sie Folgendes zu beachten:
  1. Wir übernehmen keine Garantie für die von Ihnen modifizierte Version.
  2. Der Zeugnisentwurf wird durch die Unterschrift des jeweiligen Vorgesetzten zu einem rechtsgültigen Dokument. Sobald die Unterschrift erfolgt ist, können wir keine Änderungen mehr durchführen, die das so gültige Zeugnis betreffen.
Wird ein Zwischenzeugnis anders beurteilt, als ein Schlusszeugnis?

Grundlegende Unterschiede in der Begutachtung gibt es nicht, denn auch ein Zwischenzeugnis muss vom formalen Aufbau her und den Inhalten nach den Kriterien eines qualifizierten Arbeitszeugnisses genügen. Lediglich die Beendigungsinitiative (der Grund für das Beenden eines Arbeitsverhältnisses) sollte durch eine kurze Erwähnung des Ausstellungsgrundes ersetzt werden. Motive für das Ausstellen eines Zwischenzeugnisses können ein Vorgesetztenwechsel, eine sehr lange Zeit in einem Unternehme ohne Zwischenzeugnis oder ein Wechsel des Aufgabenbereichs sein. Sollten solche Gründe nicht vorliegen, wird Ihr Arbeitgeber vermuten, dass Sie das Zwischenzeugnis für Bewerbungen verwenden wollen.

Analysieren Sie auch Referenzen oder englischsprachige Dokumente über die Arbeitsleistung?

Für englischsprachige Referenzen und Dokumente insbesondere aus nicht-deutschsprachigen Ländern gelten nicht die gleichen Vorgaben wie für deutschsprachige Arbeitszeugnisse, darum bieten wir diesen Service nicht an.

Kann ich auch ein Praktikumszeugnis bei Ihnen analysieren lassen?

Wir analysieren auch Praktikumszeugnisse. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen im Rahmen unserer Produkte auch einen entsprechenden Entwurf.